Home Aktuelles Spielbetrieb Archiv Bilder Impressum
Wie ging es weiter ?
Heute 13 Jahre später stellt sich die Situation folgendermaßen Die Mitgliederzahl hat sich innerhalb von 13 Jahren auf 20 verringert, wobei 11 dieser  Mitglieder noch aktiv am Spielbetrieb teilnehmen. Daraus folgt, daß es nur noch eine Mannschaft gibt, die als gemischte Mannschaft auftritt.   Die Tatsache, daß es gemischte Mannschaften im Kegelsport gibt, in der sowohl Keglerinnen als auch Kegler gemeinsam spielen, ist ein Phänomen, das erst seit wenigen Jahren in dieser Form existiert. Geschuldet wird das der Tatsache, daß die Keglerinnen und Kegler immer älter und vor allen Dingen immer weniger werden. Allein im Bezirk Mittelfranken haben in den vergangenen drei bis vier Jahren mehr als 700 Mannschaften den Spielbetrieb eingestellt. Insofern ist es eine gute Nachricht, daß man sagen kann:” Die Tuspo-Kegler existieren noch.”  Die zweite gute Nachricht ist die, daß es dieser Mannschaft gelungen ist als Tabellenzweiter der “Gemischt ER 6er-Klasse” den Aufstieg in die Kreis- klasse C zu schaffen. Die Keglerinnen und Kegler, die das vollbracht haben waren Anita Böld, Ingrid Ferschmann,
Martha Döring, Elisabeth Becker, Mathilde Bahnmüller, Christine Kögler, Margit Solfrank, Uwe Erdmann, Gerd Böld und Werner Kögler. Wie zu sehen ist, sind von den Grün- dungsmitgliedern, mit Uwe Erdmann und Werner Kögler , auch heute noch zwei Kegler aktiv am Spielbetrieb beteiligt. Neben der gemischten 6er Klasse gibt es derzeit auch noch eine gemischte 4er-Klasse, in der bis zum Ende der Vorrunde die wenigen noch verbliebenen Männer gespielt haben. Durch einen plötzlichen Krankheitsfall konnte der Spielbetrieb dieser Mannschaft allerdings nicht mehr aufrecht erhalten werden, so daß sich jetzt alles auf die eine, die gemischte Mannschft konzentriert.
Seite 1/2
(2000 - 2013)